Wagnerwahn

Just another WordPress.com weblog

Krustenfrage Juni 29, 2012

Filed under: Uncategorized — wagnerwahn @ 5:41 pm

Meine Kinder haben tolle Schuhe. Viele Schuhe. Passend zu jedem Anlass. Gummistiefel, Sneaker, Halbschuhe, Sandalen und Outdoorschuhe.

Kind1 ist inzwischen sehr eitel…die Schuhe müssen zum Outfit passen. Und die Outdoorsandalen sind praktisch, aber in ihren Augen nicht chic. Wenn nicht ich drauf bestehe, meidet sie diese.  Mit den Ledersandalen darf sie aber z.B. nicht im Schlamm stampfen, in Wasserbottichen hüpfen… also rennt sie immer öfters barfuß rum.

Kind2, dem chic und unchic noch relativ wurscht sind, mag seiner Schwester aber in nix nachstehen. Und streift deshalb ebenso das Schuhwerk ab. (Fragt nicht, wo wir schon überall Schuhe fanden…).

Die Kinder springen also unten blank herum. Im Garten, auf der Strasse, den Feldwegen und Feldern. Wunderbar.

Abends kommen sie dann völlig erledigt und geschafft heim. Vor Dreck starrend. Ausgepowert. Bisher half eine ordentliche Dusche oder ein ausgiebiges Bad. Muttern nahm den Waschlappen oder das Bürstchen und ging zu Werke. Alles wird wunderbar sauber. Bis auf die Füße. Der Dreck scheint sehr robust  zu sein. Aller Seife zum Trotz.

Inzwischen überlege ich, den Kindern eine schützende Kruste wachsen zu lassen und abends, wenn es aufs helle Sofa oder Bett geht, ein paar Söckchen überzuziehen.

Stressfreier, oder?

Edit: hier im frisch gewaschenem und geschrubbten Zustand…

Advertisements
 

Meinungen Juni 26, 2012

Filed under: Kind1 — wagnerwahn @ 12:43 pm

Heute war in der Grundschule AG Präsentationstag. Spannend, was ? Egal. Die Mutterpflicht trieb mich hin. Kind1 hatte sich zu Beginn des Schuljahres in der Märchen AG angemeldet und war schon recht bald demotiviert… Märchen gab es nur am Rande…stattdessen Theater…Also Kulissenbau und ein Stück einstudieren.  Kind1 bekam als Marktfrau genau 1 Satz zugewiesen, die AG Leiterin mimte den Erzähler… ich war leicht irritiert und fragte nach… „…Kind1 ist ja noch so klein…, …die kann sich noch nicht so gut alles merken…, …schüchtern…, …verschlossen…“ Ahja. Völlig neue Seite meines Kindes.

Die Klassenlehrerin studiert ebenfalls mit den Kindern ein Stück ein. Als Abschied für die großen Kinder, die am Freitag ihren letzten Grundschultag haben. Diese Lehrerin kam auf mich zu und meinte, sie hat Kind1 in die Erzählerrolle gesteckt, denn „…sie kann ja so gut lesen…, …es wäre genau ihr Ding vor all den Leuten…, sie könne so schnell und problemlos auswendig lernen…“

 

2 Leute, 2 Meinungen. 1 Kind. So ist das.

 

 

Fad Juni 25, 2012

Filed under: Uncategorized — wagnerwahn @ 12:27 pm

Wir sind ferienreif. Alle.

Gerade eskalierte mal wieder ne Situation mit dem Tageskind…es beginnt immer unspektakulär…Heute waren sie draussen, sollten zum Auto kommen, da die Klasse sich den Michel als Theaterstück anschaut. Kind2 hat sie gesucht undfälschlicherweise gesagt, sie müßten zur Schule.

Stimmt ja nicht…das reichte aber aus…das Tageskind ging wutentbrannt auf Kind2 los, schrie ihn an, und hob ihn schwungvoll hoch. Kind2 bekam Angst, weinte, die Tageskindmutter rief „STOPP“… das war dem Tageskind zu laut, er schrie sie an…etc. Am Ende hatte ich meine Kinder im Arm, die beide weinten, weil sie sich jedesmal so erschrecken.

Kind1 wollte nun nicht mehr bei denen im Auto mitfahren, das Tageskind spuckte noch böse Tiraden, dass Kind1 eh nicht mitdürfte… die Situation war verfahren…und ich nahm den Druck völlig raus. Ich bot Kind1 an, einfach daheim zu bleiben, denn selbst fahren ging nicht, da Auto noch in der Werkstatt…bei nem anderen Kind mitfahren ging auch nicht, da alle schon unterwegs… Am Ende meinte sie, sie fährt mit, damit er nicht gewinnt… und zurück darf sie sich aussuchen, bei wem…

Wenn die Konflikte aufgearbeitet werden, ist alles gut. Aber so hochakut…

Man ey. Das braucht doch keiner.

Ferien. Bald. Zum Glück!

 

Edit: und kaum sind sie weg, ruft mich die Werkstatt an, ich könne kommen,unser Auto abholen. Ich hätte mitfahren können… hätte… Und nun? Muß ich mit dem völlig windigen Kind Bahn fahren, und knapp 20min laufen. Woah!!!!!!!

 

Ballettgedöns

Filed under: Uncategorized — wagnerwahn @ 9:03 am

Sonntag war es endlich soweit. Der große Auftritt. 6 Monate drauf hintrainiert… Lampenfieber deluxe im Vorfeld. Aber am Ende alles halb so wild.

Da ich als Helferin eingetragen war, sah ich vieles, war überall…nur kaum als Zuschauer aktiv. Aber den Tanz des Kindes verfolgte ich mit Rührung. Klar.

Ein paar Bilder konnte ich schießen. Nicht viele, einige nur verwackelt, andere zu klein. Das passende Objektiv fehlt. Aber irgendwann ist auch dafür mal die Zeit gekommen.

Nach der Generalprobe. Warten. Geduldig sein. Dehnübungen. Und welche verschusselte Mutter hat das Baletttrikot vergessen? Richtig. Aber für die Probe tat es auch der Rock….

Weiter warten. Ein Glück, sie können schon selbst lesen.

Ruheinsel. Einfach mal kurz abhängen.

Endlich auf der Bühne… vorm Prinzen knicksend.

Danach bespaßt sie die kleinen Schmetterlinge hinter der Bühne…da ging nämlich das Weinfeuer um…die Anspannung war weg und die Minis wollten nur noch zu den Mamas…eine fing an, viele zogen mit. Logisch.

Und dieser Haufen war echt ne Herausforderung. Die 3 jährigen… Was ein Flohzirkus 🙂

Am Ende verließen alle wohlbehalten und rotbäckig den Saal. Glücklich, zufrieden, platt.

 

Kind1 und der Druck

Filed under: Uncategorized — wagnerwahn @ 8:11 am

Hinter uns liegen harte Tage…nicht nur wegen dem vollen WE, sondern ganz anderer Natur. Kind1 hat beim Turntraining erfahren, dass der Turnwettbewerb am Samstag per Einzelwertung und nicht wie beim letzten mal als Mannschaft abgerechnet wird.

Panik.

Im wahrsten Sinne. Die Angst, zu versagen, die Angst, die schlechteste zu sein, Angst Angst Angst. Plötzlich traten Schmerzen im Bein auf. Mal rechts, mal links. Immer wenn sie dran dachte. Spielte sie draussen, war nix. Dachte sie daran, humpelte sie effektvoll.

Ich redete auf sie ein, erklärte, beruhigte, informierte. Verband ihre Knie. Mal rechts, mal links. Je näher der Tag rückte, umso hysterischer wurde sie.

Angst. Panik. „Was denken denn die anderen, wenn ich so schlecht bin…“  immer und immer wieder. Zwischenzeitlich drang ich zu ihr durch…sie verstand, dass sie nicht so gut sein kann, wie ein anderes Mädchen, dass bereits seit 4 Jahren im Leistungsturnen ist…andere Vereine bis zu 4 mal die Woche für 2 Stunden trainieren…sprich 3 Trainingsstunden/Woche von Kind1 gegen 8 des anderen Vereins. Die Theorie verstand sie. Aber der Druck blieb.

Ja, vielleicht hätten andere Mütter ihr Kind jetzt aus der Situation rausgenommen. Ich tat es nicht. Erklärte ihr, dass sie diesen einen Wettkampf durchstehen muß, einfach um selbst zu sehen, ob und wie schlimm es wirklich ist. Danach dürfe sie direkt aufhören, müsse nie wieder da durch. Das war mein Versprechen. Ernstgemeint.

Und siehe da…an der Wettkampfstätte war sie zwar noch immer nicht locker flockig gelöst, aber die Anspannung fiel nach dem 1.Element von ihr ab. Sie ist gut. Nicht die beste, aber gut. Die Trainerinnen, der Verein…alle sind entspannt, keiner baut Druck auf. Nicht mal die Kinder untereinander. Es ging niemanden um eine Plazierung, sondern um ein Kennenlernen, der Situation…und auch um den Spaß. Und ja, der stellte sich dann auch zunehmend ein. Alles war gut.

Am Ende ging ich mit ihr zum WC, und dort gestand sie mir, dass es schön war. Sie Spaß hat und sie jetzt keine Angst mehr habe, sich schon auf den morgigen Tag, die große Ballettaufführung freue, und auf gar keinen Fall mit dem Turnen aufhören wolle. Puh.

Ehrlich? Noch einmal mach ich das auch nicht mit. Ich sprach mit den Trainerinnen, den anderen Müttern…alle schüttelten nur den Kopf. Kennen sie so nicht. Kein anderes Kind ist auch nur annähernd so angespannt oder unter innerem Druck.

Warten wir´s mal ab.

 

WE

Filed under: Uncategorized — wagnerwahn @ 7:50 am

Montag Morgen und der Gatte und ich hängen völlig erledigt in den Seilen. Kein geladener Akku. Platt. Das WE war dicht und stressig.

Samstag in der Früh…Turnfest und -wettkampf für´s Kind1. Das Auto springt allerdings nicht an. Dezente Panik. Die Nacchbarn leihen uns das ihre, sodass zumindest Kind1 und ich zur Wettkampfstätte gefahren werden können. Zwischendurch erhalte ich immer Statusmails: ADAC kommt….ADAC kann nix machen…Abschleppwagen kommt…Werkstatt suchen,die Samstags noch auf hat…Am Nachmittag bin ich mit Kind1 zurück…kein Auto vor der Tür…bis Monatg warten…und hoffen.

Sonntag, kurz nach halb 11… Kind1 hat heute ihre Ballettaufführung. Ohne Auto müssen wir ausweichen…die Bahn fährt zum Glück…und der Rest des Weges ist erlaufbar. Dort angekommen tauchen wir ein in das Gewusel. Kinder zw.3 und 18 müssen frisiert und gebändigt werden…Der Lärmpegel ist enorm. Der Gatte kommt zum Glück am Nachmittag dazu…mit achbars Auto, so dass wir nicht im strömenden Regen zum Bahnhof müssen.

Ich wollte am Abend noch laufen…Wollte. Es ging nicht. Ich schaffte es noch nicht mal in die Wanne, sondern nur noch ins Bett. Und mit dem gleichen Gefühl bin ich aufgestanden.

Jetzt ein schneller Kaffee, ich hoffe, er erfüllt seinen Zweck… es gibt viel zu tun!

Und bei Euch?

 

Oh Hilfe Juni 15, 2012

Filed under: Uncategorized — wagnerwahn @ 12:35 pm

…Kind2, der arme Knopf kam heute völlig vergrummelt aus dem Kindergarten heim. Er stapfte böse schimpfend die Treppe hoch, warf seine Tasche in die Ecke und flippte erstmal gepflegt aus.

Er war sauer. Und wie! Auf sich.

„Mama, ich, ICH habe meine Schuhe im Kindergarten vergessen. Hab Hausschuhe an. Die sind naß, vom Regen. Mama!!!!!“

 

Ach ja, ich dachte, das Los bleibt ihm erspart.

Armes Kind.