Wagnerwahn

Just another WordPress.com weblog

Anders Dezember 12, 2012

Filed under: Uncategorized — wagnerwahn @ 6:55 pm

Weihnachtszeit…gemütlich, besinnlich…Irgendwie nicht. Zum eh schon immer recht propperen Alltag kommt jetzt Basteln, Backen und Geschenke ausdenken… Nee, nicht so negativ, wie es klingen mag… Aber eben fernab von Besinnlichkeit.

Und irgendwas fehlt eben.

Von daher haben wir als Eltern beschlossen, die abendliche Fernsehrunde zu streichen und mit den Kindern zu lesen.

Beim Verkünden des Planes erwartete ich Protest jeglicher Art und irrte völlig. Begeisterte Kinder.

Falls jetzt der eine oder andere denkt:“huch“ lasst es! Wir lesen oft und gerne vor. Aber sie genießen es jetzt als fest planbaren Programmpunkt.

 

Na denn.

Advertisements
 

3 Responses to “Anders”

  1. simetra Says:

    ich finde es klasse – sowohl die idee, als auch die reaktion deiner kinder! viel spass dabei und macht euch ein paar schöne, friedliche, gemeinsame stunden. 🙂

  2. FrauNebeL Says:

    hier ganz genauso 🙂 nur die eine will eine andre geschichte als die andre – sind ja doch recht weit auseinander die 2. also gibts einmal lesen mit der grossen im wohnzimmer und mit der kleinen im schlafzimmer. mal gleichzeitig – wenn beide eltern da sind – mal nacheinander. aber: null protest weil der fernseher aus bleibt. schön das!

    (kind2 hat heut grooooooooosse schwere post bekommen :))

    • wagnerwahn Says:

      Das Paket darf vorgeöffnet werden…es enthält ein weiteres separates Päckchen 😉

      Und hier wird auch seperat gelesen…oder jeder darf eine kleine Geschichte auswählen,wenn der Gatte fehlt.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s