Wagnerwahn

Just another WordPress.com weblog

Innig September 27, 2010

Filed under: ich,Kind2 — wagnerwahn @ 11:57 am

Mittagsschlafzeit für Kind2.

Er liegt in seinem Bett. Etwas widerwillig, aber immerhin.

Ich habe mich ebenfalls dazu durchgerungen, noch ein Stündchen zu dösen. Sofa.

Ruhe.

Tappsende Schritte, eine Patschehand in meinem Gesicht und die Worte: „Mama komm“

Er nimmt mich mit. In sein Bettchen. Klopft auf das Kissen, die Anweisung, mich niederzulegen. Seine 4(!) Stofftiere (ich hatte mal die feste Überzeugung, eins wäre ok, maximal 2 Tiere im Bett, aber ja nicht mehr- alles futsch) werden noch mal akribisch kontrolliert und plaziert, der Schleich-Eisbär hat sich auch noch dazwischen gemogelt.

Es ist eng. Das Bett zu kurz. Und doch so schön.

Wir kuscheln. Liegen einander gegenüber, können uns riechen. Ich merke, wie er ruhiger wird, der Atem gleichmäßiger. Ich sauge nochmal alles ein, ganz bewußt.

Dann steh ich auf. Küsse ihn nochmal, er küßt zurück und schläft ein.

Liebe.

Jetzt bin ich hellwach, geflasht. Glücklich.

 

Kindermund September 25, 2010

Filed under: Kind1 — wagnerwahn @ 1:27 pm

Kind1: „Ich fühl mich wieder fix und munter“

Nach einem Morgen voller Spuckeritis.

 

Stuart #3 September 23, 2010

Filed under: Blogger,Familie,Stuart — wagnerwahn @ 11:36 am

Das jüngste Familienmitglied des Wagnerwahn-Clans liebt den Mitbewohner auf Zeit jetzt schon… Es wurde getobt, gekuschelt, geflüstert… sie zeigten sich ihre Schätze und ich mußte außen vor bleiben… Jungs!

Die beiden Jungs haben sich nun etwas zurückgezogen. Mittagsschläfchen und so…

 

Stuart #2

Filed under: Blogger,Stuart — wagnerwahn @ 10:06 am

Da soll er also drin sein. Der schon so weit herumgekommene STUART.
Das Schlappohr, auf Deutschlandtour seit dem 1.4.2009. Und wir sind hier seine 32. Zwischenstation…Unglaublich, oder?
Sein Ziehvater, und Organisator der ganzen Aktion,Danyo,  ist inzwischen auch umgezogen…und jetzt
HIER  zu finden. 

Mensch, was für ein Paket…Machen wir uns mal ans auspacken und befreien… 
 
   
Uih… die Kiste in der Kiste… die Spannung steigt. 
 
   
Ah… Zwiebellook. Wußt´ ich´s doch. Der Trend bleibt. Aber wo steckt er denn nun??? 
 
   
  

DA! Ein Knäuel an diversen Armen, Beinen, Pfoten. Ich seh ihn. Yeah!!!
 
   
So, darf ich vorstellen? Stuart mit seinem Hofstaat und Gepäck.
Angefangen von Briefchen, Karten, Bildern, einem Schnäppschen, über Reisekleidung, Winterklamotten, Litaratur, Deckchen und Beutelchen, Schmuck und Proviant hat das Kerlchen echt alles dabei.
Willkommen.
 
Hier wird er über Tag von 2 wilden Kindern bespaßt werden und in der Nacht mit mir zur Arbeit fahren. Schlaf? Wer braucht denn schon Schlaf? 
Jetzt schaun wir mal, wo wir ihm ein ruhiges, gemütliches Plätzchen einrichten, an dem er sich mit seinen Kumpels entspannen kann… 🙂 

 

STUART September 22, 2010

Filed under: Blogger — wagnerwahn @ 6:14 pm

ist da… seit ein paar Tagen schon. Es geht ihm gut.

Morgen folgt der Empfangsbericht 🙂

 

Schnürsenkelsieg

Filed under: Kind1 — wagnerwahn @ 5:36 pm

Kind1 kann seit heute endlich endlich endlich Schnürsenkel selbst binden.

Was hab ich mich an einigen Nachmittagen fusselig geredet, vorgemacht, mich dabei sebst halb verknotet.  Sie wollte, konnte aber nicht. Drama. Immer und immer wieder.  Heute aber dann. Urplötzlich.

 

Der Schalter ist gefunden 🙂

 

Morgendliches Ritual September 20, 2010

Filed under: Kind1 — wagnerwahn @ 9:01 am

Kind1 hat langes Mädchenhaar. Toll. Es wird gepflegt, regelmäßig nachgeschnitten und täglich gekämmt. Jaja.

Und jeden Morgen frage ich Kind1, welche Frisur sie denn gern hätte…

An Morgenden, wo es fix gehen muß, da getrödelt wurde oder wir einfach spät dran sind, hat sie die Wahl zwischen 1 Zopf oder zweien, an den anderen Tagen zeig ich mich sehr flexibel und würde das als positiven Mama-Punkt verbuchen.

Meist mag sie das Haar am liebsten offen tragen. Sehr ungünstig im KiGa, von daher werden dann die Haare aus dem Gesicht weggeflochten. Mit 1-4 Mini-Zöpfchen, wie sie halt mag.

(Haarreifen und -bänder sind hübsch anzusehen, stellen allerdings keine vernünftige Alternative für ein tobendes Kind1 dar, wenn man denn möchte, dass der Haarschmuck länger als 30min im Haar verbleibt)

Und an 8 von 10 Tagen schaut das Kind in der Früh dann so:

Und warum?

1.sie muß stillsitzen dabei

2.der kleine Bruder nicht

Hach, es ist toll eine Mädchenmama zu sein 🙂