Wagnerwahn

Just another WordPress.com weblog

Bye bye Annika April 28, 2009

Filed under: Uncategorized — wagnerwahn @ 5:39 pm

Unsere (elterlichen) Argumente, Annika in die Freiheit zu entlassen

  1. Annika mag die Natur, lebt und frißt gern in der Wiese
  2. Annika trifft ihre Schneckenfreunde draussen
  3. Annika ist eine Frau, und braucht doch einen Mann, dann können sie süße Schneckenbabys machen

Kind 1:

  1. „in meiner Tasche ist doch Wiese, da kann sie wohnen und essen“
  2. „wir tun einfach so, als wären wir alle Schnecken und sind ihre Freunde, dann braucht sie keine anderen“
  3. „ok“

Also wurde die Freilassung für den frühen Abend geplant, bis dahin durfte Annika unsere Grünpflanze erkunden.

Immer und immer wieder nahm Kind 1 das arme Tier und setzte es auf ein anderes Blatt. „das Blatt kennt sie doch schon“, „sie wäre bald runtergefallen“, „das war zu klein/groß/spitz“

Plötzlich ein Tränenausbruch. Ich dachte, sie hat sich den Finger irgendwo geklemmt, oder sonst irgendwie weh getan. Nein. Sie hatte Annikas Häuschen demoliert.

O weh.

Die Freilassung wurde vorverlegt, Annika lebt nun in einem großen Beet voller Stiefmütterchen. Zumindest tat sie das… Ich hab keine Ahnung, welche Lebenserwartung eine Schnecke mit defektem Häuschen hat. Ihr?

Somit hat Madame Lulubelle in ihrem Kommentar recht behalten…Es ist ein hartes Leben als 1.Haustier.

 

Annika

Filed under: Uncategorized — wagnerwahn @ 2:58 pm

Annika lebt seit heute bei uns.
Bisher fristete sie ihr Dasein am Strassenrand, der Hauptverkehrsader, in unserer Stadt.
Heute, auf dem Heimweg vom KiGa, wurde sie von Kind 1 aufgenommen.
Ein Grasbett in der Tasche errichtet, Annika hineingesetzt und seitdem haben wir unser 1.Haustier. Eine Schnecke.
Nun versuchen wir dem Kind klar zu machen, dass es Annika draussen in den saftigen Wiesen der Pampa viel viel besser gefällt, als in unserer ollen Bude.
Ergebnis: Krokodilstränen. Sie liebt ihre Annika und wir sind gemein.

Fortsetzung folgt.

 

Neues? April 27, 2009

Filed under: Uncategorized — wagnerwahn @ 6:11 pm

Nee, nicht wirklich.
Kind 1 trägt momentan wieder Hosen. Lieber zwar Röcke und Kleider, aber der rituelle morgendliche Kampf, ist derzeit im Off-Modus.
Keine Ahnung, wie es kommt, aber ich nehme es dankbar hin.

Kind 2 weiterhin quengelig. Bekommt aber nicht 1, nicht 2, nein mind. 3 Backenzähne auf einmal. Leider läßt er eine ausführliche und gründliche Inspektion der Mundhöhle nicht zu. Jammerlappen. Von daher wird das Gemotze einwenig entschuldigt.
Essensmäßig entwickelt er sich aber leider grad in eine Richtung die mir so gar nicht gefällt.
Ich hol mal aus…
Seit er am Tisch Brot und Co mitisst, hat er schon immer erst das Wurstbrot gegessen, bevor das Käsebrot drankam. Ist voll ok.
Am WE gab es Kartoffeln. Erst gepellte, mit Wurst und Dip: er hat minimal Kartoffeln gegessen, Wurst vertilgt, dann das Mahl für beendet erklärt. Nun ja…
Nächster Tag: Bratkartoffeln mit Spiegelei: Begutachten des Tellers: Geschrei. Keinen Bissen hat das Kind genommen. Keinen! Nicht vom Ei, nix. Und er liebt Eier, wirklich.
Absolute Verweigerung.
Tja, nennt uns Rabeneltern, aber wir haben das Kind hungrig ins Bett gesteckt. Keine Alternative angeboten. Sind nicht auf diesen Fleisch-und Wurstfe.tisch eingegangen.
Resultat: er hat trotzdem durchgeschlafen, und normal gefrühstückt.

 

Witzig April 26, 2009

Filed under: Uncategorized — wagnerwahn @ 9:10 am

Letztens hier gesichtet, und für genial befunden.
Kann ich nicht für mich behalten!

 

Nachmittagsbespaßung April 23, 2009

Filed under: Uncategorized — wagnerwahn @ 1:40 pm

Nach de KiGa ging es zur Neueröffnung einer Drogeriemarkt-Kette.

Kind 1 kam in den Genuß des Kinderschminkens. Sonst ein Wirbelwind mit Dauerturbo, harrte sie brav auf dem Stühlchen aus. Was tut Kind nicht alles für Glitzer und Schminke…

 

Entspannt April 21, 2009

Filed under: Uncategorized — wagnerwahn @ 8:55 am

Kind 2 relaxt auf der Fensterbank… zwar nur kurz, aber immerhin 😉

Ansonsten wird gezahnt. Der 1.Backenzahn schiebt sich raus. Sorgt für Extra Schläfchen über Tag, aber auch einen erhöhten Quengelmodus.
Die Bronchitis klingt langsam ab.
Alles im grünen Bereich.
Wir genießen die aktuelle Wetterlage in vollen Zügen und verbringen einen Großteil unserer Zeit draussen.
 

Alles wieder im Lot April 19, 2009

Filed under: Uncategorized — wagnerwahn @ 12:46 pm

Kind 2 wieder fit, wie ein Turnschuh. Er ißt und trinkt , und hat seine Körpertemperatur wieder in den Normalbereich runtergefahren.

Alles bestens, so darf es bleiben.