Wagnerwahn

Just another WordPress.com weblog

Klamottenverkauf August 31, 2010

Filed under: Second Hand — wagnerwahn @ 8:54 am

Schaut mal hier:

 

Kinderklamotten August 2010

Vielleicht ist ja was dabei?

Advertisements
 

Der 1.KiGa Tag August 23, 2010

Filed under: ich,KiGa,Kind2 — wagnerwahn @ 10:57 am

…kam so schnell und war noch viel schneller vorbei. Hach.

Wir wurden gebeten, zwischen 8:45-9:00 Uhr einzutreffen. Dann sind i.d.R. alle Kinder da, und es kommt Ruhe in die Gruppe.

Pah, kein Problem. 8 Uhr wären wir abmarschbereit gewesen. Aber nein, Zeit schinden, so wurde noch gepuzzelt, Geschichten gelesen, die Tochterfrisur erneuert (ich fühl mich unfähig, einen gescheiten Mittelscheitel zu ziehen!). 8:40 Uhr verließen wir das Haus, und kamen mit 5 min Verspätung an. Nicht tragisch, aber schon eine reife Leistung.

 

2 Bummelkinder und eine Mutter, die die Lage falsch eingeschätzt hatte. Einen 10min.Weg in 10 Minuten schaffen? haha

Die Einrichtung mag es gern sanft, sanfter, am sanftesten. Für den 1.Tag waren 90 min. anberaumt, im Beisein der Mütter, um einen soften Start zu ermöglichen.

 

Schon an der Gruppentür verließ mein Kind allerdings die Hand und wartete noch nicht mal auf seine Schwester. Er war angekommen. Ich besprach mit den Erzieherinnen, dass ich erstmal in Ruhe seinen Berg an Sachen verräume und mich dann mit dem Buch zurückziehe. Sie staunten. Ich rief Kind2 nochmal, winkte und sagte, daß ich gehe. „Tsüss“ und ein kurzer Handgruß. Kind1 ist da definitiv kuschliger 🙂

 

Im Personalzimmer genoß ich die Ruhe, trank ein Käffchen und las und las. Abrufbereit. Als ich dann nach 90 min zur Verabschiedung gerufen wurde (Singkreis) dämmerte dem großen Kleinen, was kommt, und er sträubte sich vom Feinsten. Keine Chance. Er wollte bleiben. Er schrie, tobte, weinte.

 

Ich nahm ihn aus der Situation raus, versuchte abzulenken, zu trösten. Ein Unding! Mit der Erzieherin konnte ich zumindest für morgen aushandeln, dass er bis zum Mittag bleiben darf, und dann mit der großen Schwester zusammen nach Hause geht.

 

Aber wißt ihr was? Dann wird sie Sirene spielen, denn sie ist ein Ganztageskind, welches m KiGa ißt und normalerweise erst gegen 16 Uhr nach Hause kommt… Da sind Engelszungen gefragt.

 

Ich hab keine Ahnung wie das die nächsten Tage werden wird…

 

Und ja, mit Geheul bei den Neuen hatte man gerechnet, aber nicht, weil sie schon gehen müssen.

 

Biss August 22, 2010

Filed under: ich,Kind1,Kind2 — wagnerwahn @ 7:05 pm

Nachdem wir heute in der „Früh“ knapp 1 Stunde mit dem Rad / Laufrad draussen waren, jagte ich die Kinder am Nachmittag 2 Stunden durch den Wald.

Herrlich.

 

Kind1 konnte nicht genug davon bekommen, und wollte mehr und länger und überhaupt.

Kind2 stolperte durch´s Unterholz, fand es mal toll, mal weniger. Wollte kuscheln, bekundete „müde“…

 

Wir fanden Unmengen an Brombeeren, die aber nicht ansatzweise den Weg in die Döschen fanden, sondern direkt vor Ort (quasi noch warm) verschlungen wurden, und diverse Pilze. 

Ich liebe es!!!

 

Daheim ging es für die Zwerge, nach eingehender Kontrolle der Haut, in die Wanne. Ich selbst tat dies, tat jenes. Das übliche halt. Dann beim Entkleiden sah ich es. Eine ca. 10 cm (im Durchschnitt) große Rötung, leicht erhaben mit einem hellen Ring drumrum. Ohne dazugehörigen Beisser. Ein weiteres Zeckenvieh dann am anderen Oberschenkel, allerdings noch nicht verbissen.

GRRRRR.

 

Das nimmt mir so ein bißchen die Freude am Medium Natur.

 

weitere Eigenheiten

Filed under: ich — wagnerwahn @ 12:07 pm

Beim Schmieren meiner Brötchen achte ich peinlich genau darauf, dass es zu keiner fiesen Verschmelzung der Schichten kommt.

????

Also so eine Butter-Honig-  oder Butter-Marmeladen Pampe geht gar nicht!

Immer alles fein säuberlich getrennt. Erst eine dünne Schicht Butter, dann vorsichtig den Streichbelag drauf.

VORSICHTIG!

 

Ähnlichkeiten August 21, 2010

Filed under: ich,Kind1 — wagnerwahn @ 9:27 am

Kind1 ähnelt rein äußerlich doch arg dem Gatten. Man sieht die Wurzeln seiner Familie.

Aber auch das künstlerische hat sie von ihm. Malen, Tanzen, Singen. Hervorragende Feinmotorik und der elendige Perfektionismus.

 

Und von mir? Doch, da steckt auch ganz viel drin. Das Wüteln, Granteln, Motzverhalten. Klar, alle tun das mehr oder weniger. Aber die Art ist ja doch immer sehr individuell…und da sehe ich mich. Deshalb kann ich sie oft auch knacken, und besänftigen. Einfach, weil ich es verstehe. Versteht ihr?

Auch ihre Ängste, die Unsicherheiten, die Hemmungen kommen mir immer wieder sehr sehr bekannt vor.

Ein Beispiel: seit ein paar Tagen darf sie mit ihrer kleinen Geldbörse allein zum Bäcker um Einkäufe zu tätigen. 150 m die Fußgängerzone hoch. Kein Verkehr. Super zum Üben.

Heute Morgen mit dem Auftrag losgezogen, 7 Brötchen zu besorgen. Mit Bravour erledigt. Doch zeitgleich kam der Anruf eines Freundes, ob wir ihm nicht ein paar Brötchen mitholen könnten…er war auf dem Weg zu uns.

Im Grunde kein Problem.Kind1 fragte, ob die Bäckersfrau dann nicht sauer auf sie wäre, weil sie ein 2.Mal käme… Kurz erklärt, dass die Bäckersfrau sich eher freut, wenn sie nochmal kommt…

Kind1 ging los. Nach langen 10min. war sie wieder da. Ohne Brötchen. Sie hatte sich nicht getraut…hatte immernoch Bedenken, was die Bäckersfrau dann über sie denken könnte.

Und ja, ich konnte sie verstehen. Völlig. Ich war und bin auch so. Also sagte ich ihr, sie solle einfach die Schuld quasi auf mich schieben, sagen, „die Mama hat noch was vergessen, deshalb bin ich wieder hier…“  Und: das hat geklappt.

Ob sie es am Ende auch gesagt hat, weiß ich natürlich nicht, doch die Hemmschwelle war weg.

Für Euch wahrscheinlich nicht nachvollziehbar. Aber so ticken wir.

 

Ich versuche, dem Kinde diese Ängste und Bedenken natürlich zu nehmen, bin nicht stolz drauf, das war nicht mein Anliegen. Aber einfach erstaunlich, was man in seinen Kindern wiederentdecken kann. Wirklich erstaunlich.

 

Eigenarten

Filed under: ich,Kind1 — wagnerwahn @ 9:04 am

Schlafe ich allein in unserem Bett, weil

a) der Gatte mit den Jungs unterwegs ist

b) ich Nachtdienst hatte

liege ich grundsätzlich auf der Seite des Mannes. Immer. Und immer unbewußt.

 

Wenn Kind1, in gattenfreien Nächten, bei mir schläft, dann legt sie sich ebenfalls grundsätzlich auf die besagte Seite 😉

 

Zum Start… August 20, 2010

Filed under: Blogger — wagnerwahn @ 12:24 pm

Zum Kindergartenstart am Montag habe ich bei Kathi ein Täschelchen bestellt…

Heute kam es und ich bin sooooo zufrieden.

Schlicht, aber schön.

Findet ihr nicht auch?