Wagnerwahn

Just another WordPress.com weblog

Tatatataaaaaa September 25, 2011

Filed under: ich — wagnerwahn @ 5:53 pm

….ich darf mit stolzgeschwellter Brust verkünden, Frau Wagnerwahn hat den Tauchschein gemacht.

 

Advertisements
 

Gewechselt September 23, 2011

Filed under: KiGa,Kind2 — wagnerwahn @ 9:00 pm

Tja, dann hätten wir da noch Kind2. Der soll ja nicht zu kurz kommen hier…Rabaukenkind.

Er mußte aufgrund von Elternentscheidungen ein weiteres Mal den Kindergarten wechseln. Er geht nun mit seinen nicht mal 4 Lebensjahren in den 3.Kindergarten. (was ein Glück, dass dies später nicht im Lebenslauf vermerkt wird…)

Den 1. KiGa mußten wir aufgrund des Umzuges wechseln. Zur auswahl hatten wir dann 1 Halbtagskindergarten auf der Insel und 2 Ganztageskindergärten im Nachbarort. Für mich, mit meinen Nachtdiensten kam nur ganztags in Frage….ist einfach praktischer. Also flog Nr.1. Die beiden anderen waren ok. Keiner war der klare Favorit. Mundpropaganda in fremder Umgebung? Pustekuchen. Der eine konnte uns keine Ganztagesplätze garantieren, außerdem fühlte ich mich in der Einrichtung nicht wirklich wohl… der andere hatte sich gerade vergrößert und konnte beide Kinder in einer Gruppe (von uns so gewollt) aufnehmen. Tja, und dieser wurde es dann auch.

Das Problem? Aufgrund massiver Krankheitsausfälle war die Minigruppe ständig aufgelöst. Die Kinder liebten ihren Erzieher, doch der fiel eben nicht nur einmal über Wochen aus… Ich war ratlos. Alles deutete auf ein schlechtes Betriebsklima hin, was mir auf Nachfrage auch bestätigt wurde. Ein böser Clinch zwischen der Leitung und dem restlichen Personal. Ein mehr als hohe Fluktuationsrate bei den Erziehern… Und als der Lieblingserzieher uns mitteilte, dass er sich bereits nach anderen Stellen umsähe, die 2.Erzieherin nach den Sommerferien nicht mehr wiederkäme, und die Ersatzerzieherin zum Oktober gekündigt hatte, stand fest, das wollten wir dem Zwerg nicht antun.

 

So biß ich in den sauren Apfel und wir meldeten Kind2 zum September hin, im inseleigenen Teilzeitkindergarten an. Es gibt nur 2 Gruppen, und er muß bis spätestens 13 Uhr geholt werden, aber wißt ihr was? Er liebt diesen Kindergarten über alles.

Mehrmals war er mit dem Gatten zum „schnuppern“ da und wollte immer länger bleiben… Als dann die reguläre Eingewöhnungszeit startete, die nach dem Berliner Modell ablaufen sollte, schlug er allen ein Schnippchen… Er brauchte keine Zeit zum eingewöhnen. Er wollte dableiben. Fühlte sich wohl. Angstfrei. Was will man mehr???

Der Nachteil? Ich habe jeden Mittag 2 Kinder daheim. Ob ich Dienst hatte, oder nicht. Kind2, das Frühaufsteherkind, bricht nach dem Kindergarten fürchterlich ein, und wir haben den Mittagsschlaf reaktiviert. 1-2 Stunden. Wie früher…zu Babyzeiten 🙂

An 3 Tagen könnte ich ihn nochmals für 2 Stunden am Nachmittag hinbringen.  Leider hat er das bisher immer verpennt. Pffff

Aber das wichtigste: er ist glücklich da. Hat diese Woche seine 1.Nachmittagsverabredung gehabt und entwickelt sich prächtig.

 

Nun seid ihr im Bilde…

 

 

Schulgedöns

Filed under: Kind1 — wagnerwahn @ 8:28 pm

Das 1. Jahr soll ja ein ganz spannendes sein. Heißt es. So hört man. Ich allerdings nicht, denn Kind1 ist seltenst bereit, darüber zu plauschen.

Zum Glück ist die Insel klein, und die anderen Kinder redefreudiger.

So weiß ich jetzt, dass es ein Muschelsystem gibt. Ja genau. Ist so eine art Punktesystem zum Anfassen. Zu Beginn des Schultages erhält jeder Schüler 3 Muscheln. Stört er den Unterricht, haut, schlägt oder macht sonst nen Unsinn, muß der böse Schüler 1 Muschel abgeben. Wer am Ende des Tages noch alle 3 Meeresteile hat, wird auf welche Art auch immer (Strichliste? Sternchen? Hier fehlt mir die Info) vermerkt. Bei 10 (irgendwas) darf sich der Vorzeigeschüler aus einer Belohnungs-Kiste was aussuchen.

Ich glaube ja, ein reines Belohnungssystem wäre besser (die Abnahme der einzelnen Muscheln ist ja schon „Strafe“), gerade bei Kindern mit niedriger Frustrationsgrenze… Aber hey, ich bin keine Pädagogin.

 

Das tolle an der Schule: die Kinder müssen kaum Schulbücher schleppen, da einfach alles an Materialien im Klassenzimmer gelagert wird, und die Lehrerin nur die Hausaufgaben-relevanten Bücher/Hefte mitgibt. wie es in den weiteren Schuljahren gehandhabt wird? Keine Ahnung. Soweit bin ich noch nicht.

Es herrscht Süßigkeitenverbot. Böse Schule! Nein, im Ernst, es wird auf gesunde Ernährung geachtet und die Kinder nehmen in einer seperaten Frühstückspause ihr Essen mit der Lehrerin gemeinsam ein. Sitzend. In Ruhe. Find ich super.

Getränke: jedes Kind hat einen Becher in der Schule deponiert. Kommt Durst auf, steht den Kindern Wasser zur Verfügung, welches von den Eltern abwechselnd kistenweise besorgt wird. Klappt super. Freitags kommt das Becherchen zum richtigen Spülen heim.

Obst: die Schule wird einmal pro Woche mit Obst/Gemüse beliefert, welches den Kindern kostenfrei angeboten wird. Klasse! Obst/Gemüse aus der Region, saisongerecht.  Die Lehrerin schnippelt jeden Donnerstag dementsprechend 🙂

Heute gab es die Warnwesten… alle Erst-und Zweitklässler werden mit Signalwesten ausgestattet, damit man sie im Herbst/Winter schneller auf dem Schulweg sieht. Perfekt.

Kind1 mag noch immer täglich laufen. Sowohl hin, als auch zurück. Obwohl die Nachbarsjungen jeden Morgen die 650m gefahren werden. Ist ihr wurscht. Tolles Kind.

Hausaufgaben: Lasse ich sie am liebsten allein machen, nachdem ich mir von ihr erklären lasse, was denn zu tun sei. Sitze ich daneben, motzen wir uns nur an. Jetzt kommen aber so allmählich die ersten Leseübungen dazu….tja, vorbei mit der Ruhe.

 

Klamotten: pssssst. Derzeit ist sie ganz unkompliziert.

Vergesslich: ganz arg. Halstuch? In der Schule. Jacke? In der Schule. Ersatzjacke? In der Schule. Grrrrr. Mein Kind. Kein Zweifel.

Geschlafe: nachdem die Lehrerin meinte, Kind1 sei auffällig müde am Morgen (ja, ein oft gähnendes Morgenmuffelkind) zogen wir unsere Konsequenzen. Ging es vorher um 19:30Uhr ins Bett, ist jetzt bereits 18:30Uhr Bettzeit. Es wird noch ne halbe Stunde gelesen und dann geschlafen. Klappt bestens. TV? Nö. Zumindest i.d.R. nicht. Wochenende ist dann wieder was anderes…

Tja, und nun nähern wir uns bereits den ersten Ferien. Wahnsinn!

 

 

Durchgeknallt?

Filed under: ich — wagnerwahn @ 7:24 pm

Ich wurde getaggt… aus der Butterflylane… Schon vor einigen Tagen…hust Wochen…

Dann wollen wir mal: Erzähle mindestens 5 Eigenschaften, welche dich zu etwas Besonderem  machen. Bist du besonders liebenswert, lustig und komisch, vielleicht  sogar für den Einen oder Anderen eklig, oder vielleicht sogar  weltbewegend? Schreibe einen Post und nenne mindestens 5 Marotten,  Spleens, Eigenarten, ect. – gerne auch mehr!
Tagge 5 andere Bloggerinnen/Blogger, bei denen es dich besonders  interessiert. Schreib ihnen einen Kommentar, damit sie das auch wirklich  mitbekommen!

 

1.Ich bin ein Mega-Chaot. Ständig suche ich Schlüssel, Telefone oder ähnlichen Kleinkram.  Ich KANN diesbezüglich keine Ordnung halten. Geht nicht. Das macht mich rasend, denn i.d.R. bin ich spät dran und muß dann noch suchen.

2.Ich kann bestimmte Sachen nicht essen, weil mich der Klang ihrer Namen abstößt. Beispiel? Rhabarber. Brrrr. Statt Zwetschgen sag ich Pflaumen, sonst ginge das auch nicht.

3. Ich verweigere die Aufnahme weißer Speisen. Leider nicht nach bestimmten Regeln, sondern gezielt. Milchreis und Griesbrei gehen gar nicht, nie und nimmer. Milch pur ebenso. Eingefärbte Milch (mit Kakao, Erdbeeren, Vanille) dagegen geht. Naturjoghurt/Quark: siehe Milch, Eis: ohne probleme, auch im reinsten Weißer Riese-weiß. Magermilchpulver dagegen geht. Mozzarella: nur leicht angebräunt und übernacken.

4.Lieber maile ich, als dass ich telefoniere.

5.Aufgrund meines Chaotentums, bin ich bei den Kindern recht streng, was Aufräumaction angeht….sie sollen es konsequent von kleinauf lernen, ihren Krusch zu ordnen… Leider schlägt das Tochterkind ganz arg nach mir…

 

Jetzt soll ich noch 5 Leute taggen…. aber wißt ihr was? Bedient Euch doch bitte selbst!!! Neugierig bin ich immer 🙂

 

Eingeschlafen

Filed under: ich — wagnerwahn @ 6:57 pm

In der letzten Zeit ist meine Lust zu bloggen irgendwie abhanden gekommen. Ein wohlbekanntes Tief.

Es gäbe soviel zu Erzählen, aber entweder fehlt die Zeit, oder die Laune. Oder einfach das Gefühl…

 

Aber diesen Trott gilt es zu durchbrechen. Oder?

 

 

Adé September 4, 2011

Filed under: Kind1 — wagnerwahn @ 1:14 pm

Ich darf verkünden: der 1.Milchzahn liegt in meiner Hand.

 

Kind1 ist stolz wie Bolle, auch wenn sie immerzu anmerkt, dass es ja keine richtige Zahnlücke ist…

 

Quälerei September 2, 2011

Filed under: Kind1 — wagnerwahn @ 11:54 am

Ich bin ja echt nicht so leicht zu schocken, kann so einiges an optischen Eindrücken verkraften… aber wenn Kind1 mich derzeit mind. 1 mal täglich fragt, ob sie im Mund blutet, und mir dann ihren Wackelzahn zeigt, bekomm ich das Grausen.

Brrrrrr.