Wagnerwahn

Just another WordPress.com weblog

Die Sache mit den Kinderärzten März 11, 2012

Filed under: Uncategorized — wagnerwahn @ 2:43 pm

… ich weiß ja nicht, ob ich so komisch anspruchsvoll bin, ich vom 1.Kinderarzt so verwöhnt wurde oder doch alles mit rechten Dingen zugeht…

In meiner Zeit als Mama lernte ich schon einige Kinderärzte kennen… ich stell´sie Euch mal vor.

Kinderarzt1: am alten Wohnort…inmitten der Pampa…versorgte Kind1, welches immer sehr unauffällig und selten krank war, Kind2 ebenso, diesen aber wesentlich intensiver aufgrund einer blöden und hartnäckigen Viruserkrankung. Dieser Arzt hatte sowohl ein gutes Zeitmanagement wie auch eine gute Orga in seiner Praxis. Er war fachlich so, wie es mir am genehmsten war. Er ließ sich viel von uns erzählen, hinterfragte,machte sich sein Bild. Bei ihm war weniger mehr, er wartete auch gern mal einen Krankheitsverlauf ab, aber wenn er sein Antibiotika verschrieb, hatte ich keine Zweifel.

Kinderarzt2: Der Arzt, den wir am Wohnort der Schwiegereltern und dem Geburtsort von Kind2 aufsuchen… fällt nach den wenigen Besuchen in die gleiche Sparte wie KA1…super!

Kinderarzt3,4,5… Gemeinschaftspraxis hier am neuen Wohnort… sehr sehr unpersönlich. die Ärzte sind z.T. nett und fachlich bestimmt auch arg kompetent, aber was fehlt, ist die Vertrauensbasis…das erste gute Gefühl…Es hat sowas von Krankenhaus, wo man auch nicht weiß, was auf einen zukommt…oder wer. Der eine fragt nach, dem anderen muß mal alles aufdrücken… Die Basis stimmt einfach nicht. Nicht für mich, nicht für die Kinder.

Kinderarzt6 habe ich die Tage ausprobiert für eine U… und auch da das gleiche wie oben….nett aber sehr unpersönlich. Und ich spürte den Zeitdruck. Das schlimme, die Ärztin stellte sich zwar mit Namen vor, allerdings ohne ihren Dr… von daher nahm ich an, die Arzthelferin vor mir zu haben, bis sie das Stethoskop zückte… Sie wußte nicht, dass wir Neupatienten sind oder weshalb wir gekommen waren. Ich erfuhr nix über die Hör-und Sehergebnisse vom Kinde, erst nachdem ich gezielt nachbohrte. Etwas makaber fand ich die Frage: „isst er ab und an Gemüse, Obst, Fleisch, Fisch?“ ähhhhh Sie wollte gar nicht, dass ich näher darauf eingehe, ein simples Ja/Nein genügte.

So, zum Verdeutlichen: ich motze nicht wegen fehlender Fachkompetenz. Nein, gar nicht. Alle oben beschriebenen Ärzte waren und sind nett und schafften es auch, unsere Kinder wieder fit zu bekommen… Aber nur 2 von ihnen konnten ein Vertrauensverhältnis aufbauen. Und das finde ich extremst schade. Klar ist ein Kinderarztbesuch kein Gang zum Friseur mit Klatsch und Tratsch…aber ein bißchen Smalltalk mit den Kindern neben der Untersuchung ist doch nicht soooo schwer, schafft aber eine Bindung? Ja, die engen Zeitfenster, schmalen Budgets….etc sind mir auch bewußt, aber wo soll das alles noch hinführen? Hier würde ich mir dann doch gern die Leistung „Zeit&Interesse“ erkaufen. So blöd es auch klingt.

Ich habe jetzt beide Kinder bei meinem Hausarzt mit angemeldet, der eben jene Fähigkeiten besitzt, die ich bei den hiesigen KiÄ vermisse…. Mal sehen, wie das so läuft…

Advertisements
 

Soso März 5, 2012

Filed under: Kind2 — wagnerwahn @ 6:22 pm

Über Tag erfahre ich ja recht wenig von meinen Kindern. Sie erzählen zwar gern dieses und jenes, aber weder was in der Schule los war, noch im Kindergarten. Maulfaul trifft es also nicht…eher verschobener Focus… Und nein, nachfragen bringt mir leider auch nur äußerst selten die gewünschten Informationen. Anfänglich fragte ich noch blauäugig: „na, wie war´s in der Schule (im Kiga)“ und erhielt die immer gleichen stereotypen Antworten: „Schön“ & „Gut“. Später dachte ich Schlaufuchs: einfach mal die Frage anders formlieren und ließ ein lockeres „Erzähl mal, wie war´s in der Schule“… Pffff. Die Kinder sind weiter recht einsilbig und maulen genervt: „wie immer“…

Heute beim Zubettgehen allerdings hakte ich an der richtigen Stelle nach. Kind2 meinte nämlich in einem Nebensatz erwähnen zu müssen, dass sie heute was gaaaaanz gefährliches im kiGa gespielt hätten. Ach ja? „Erzähl mal“… J.und er, haben in der Puppenecke schlagen gespielt. „Ging ganz einfach, Mama… erst hat der J. mich geschlagen, dann ich ihn.“ Ahhhhh. Und die Erzieherinnen? „Die, Mama, die fanden das gar nicht witzig“ Hmmmm. Aus dem oberen Bett meint Kind1 auch noch was dazu beitragen zu müssen…und sagt „deshalb haben sie euch auch getrennt“ (Woher weiß die das???? Kommunizieren meine kinder jenseits der Fernbedienung und ohne Streit???!)

Kind2 aber erwiederte völlig gelassen, dass ihm das wurscht gewesen sei, da J. eh gerade abgeholt wurde.

 

Rabauke, oder?

 

Kombination

Filed under: Uncategorized — wagnerwahn @ 4:25 pm

Kind2 ist jetzt 4 und so einige Male doch recht traurig, wenn die Schwester so viele Termine hat….er dagegen aber nicht. Also suchen wir mal ein Hobby für ihn.

Nur was?

Zum einen mag er Musik, ist rhythmisch voll dabei und singt auch hin und wieder vor sich hin… zum anderen ist er ein wilder Feger und liebt die Bewegung. Hier auf dem Inselchen käme da nur der klassische kleine Fußballclub in Frage…

Also fragte ich ihn heute, worauf er denn so spontan mehr Lust hätte (nein, bitte jetzt nicht diskutieren, ob er zu klein, jung, blablabla ist, entgültige Entscheidungen treffen wir nicht von heute auf morgen…) Er überlegte für seine Verhältnisse recht lang und meinte dann: beides. Er möchte beides machen, weil das gibt es ja. Er kennt es.

Am Ende dröselte ich aus ihm heraus, was er denn meinte: Stöpsel ins Ohr und dann Sport machen…bei Musik. Ahja.

 

Auch ne Kunst März 4, 2012

Filed under: Kind1 — wagnerwahn @ 5:30 pm

Kind1 kann sich beim Haarewaschen so verbiegen, dass ihr dann die Haare inzwischen bis in die Kniekehlen reichen.

Erstaunlich.

 

Und das, ohne vorheriges Dehnen oder sonstigen schnickschnack…