Wagnerwahn

Just another WordPress.com weblog

nachbarliches Mai 20, 2011

Filed under: Alltag — wagnerwahn @ 3:52 pm

Der gärtelnde Nachbar beschenkt Kind1, welches immer und immer wieder mit werkelt, in regelmäßigen Abständen mit diversen Pflänzchen… Heute kamen 2 weitere Tomatentöpfchen hinzu…

Was bin ich froh, dass der gute (und wirklich äußerst nette und geduldige) Mann keine Kleintierzucht da unten betreibt … *kicher*

Advertisements
 

Rezepte März 1, 2011

Filed under: Alltag,Familie — wagnerwahn @ 9:53 am

Ihr Lieben,

wie so einige andere Blogger, bin auch ich auf Rezeptsuche für den Alltag und hoffe nun ein bißchen auf Hilfe von Euch.

Unsere Suche beschränkt sich allerdings auf rein vegetarische Gerichte. Seit ein paar Wochen sind Fleisch-und Fischgerichte von unserem Tisch verschwunden. Nein, nicht komplett, aber fast. Am Wochenende gibt es hin und wieder mal einen leckeren Braten, wenn wir außerhalb bekocht werden, essen wir ebenfalls Fleisch.

Aber so für uns, für den Alltag, verzichten wir .

Die Kinder befinden sich seit Wochen in der „Camembert“-Phase, die direkt nach der „Butter und Salz“ Phase kam. Keine Wurst, obwohl wir davon immer reichlich und vor allem gute hatten. 

Also vegetarische Gerichte, die über Nudeln mit Tomatensoße und Käse hinausgehen. In die gleiche Schublade stopf ich mal Spinat und Kartoffelpürree, sowie Reispfanne…alles beliebt, aber eben schon so abgenutzt.

Wir probierten schon Tofu aus. Hm,nein. Ist nix für uns.

Ziegenkäse und Oliven auch nicht.

Die Kinder sind nicht so die Gemüsefreaks, aus reiner Überzeugung, daß Gemüse doof ist. Aber sie essen es. Mal mehr, mal weniger. Und so solle es auch bitteschön bleiben.

Gestern z.B. gab es Enchilada verdura. Mit Bohnen, Mais, Paprika… Es war ok, nicht ausgereift, aber essbar. Kind1 und 2 schlugen sich tapfer…

Also, habt ihr tolle Gerichte parat? Ideen?

Wir können uns ja nicht auf Dauer von Cupcakes & Co ernähren 🙂

 

Knall Februar 4, 2011

Filed under: Alltag — wagnerwahn @ 5:49 pm

Der Gatte ist heute unterwegs… d.h. Kinder allein bespaßen. Bei Pießelwetter…ohne Auto. Aber hey, das wird schon.

Kind2 erstmal zum Mittagsschlaf verdonnert. Soviel Genöle hält doch keiner unbeschadet aus… Weltuntergangsszenario… Böse,böse Mama. Bis ich mich zum ihm kuschle, er seinen Teddy schnappt und innerhalb von 2 min. wegschlummert. Für ganze 2 Stunden.

Zwischenzeitlich mit Kind1 UNO gezockt und man mag es kaum glauben: am Ende knapp nach Punkten gewonnen. Kind1 ist mittlerweile zu einem fairen Verlierer gereift. Sehr angenehm.

Malereien und Barbiespiele folgten, dann stieß Kind2 wieder zu uns. Hungrig.

Die letzten beiden Raspberry Marble Cheesecake-Cupcakes wurden im Rekordtempo verspeist, während ich einen Tee schlürfte… Dann laute Rufe nach Unterhaltung.

KNETEN. Bääääh. Aber eben Kinderwunsch. Einheitlicher. Was kann man da schon gegen sagen? Also Knetetöpfchen rausgesucht und losgelegt. Es entstanden Kiwi-Lollis, Pflaumen-Lakritz-Bonbons und Zuckerstangen. Der Sohn fabrizierte einfach einen dicken Klumpen…in mehreren Schichten und nannte es „Kuchen“. Sehr fein. All diese Minikrümel, der Boden, die Klamotten…alles voller Knetekrümel. Sonst bin ich echt nicht so, aber Knete ist für mich ne Plage.

Weiter ging es mit Selbstbeschäftigungsprogramm, während ich alles verräumte. Allerdings nicht wie üblich im Kinderzimmer, nein, die kleinen Zwerge hatten das elterliche Schlafzimmer zur Spielwiese umfunktioniert. Purzelbäume und Co könne man hier sooooo viel besser machen. Ah ja.

Und während ich mir die zwei Kicherhelden beim Herumtoben anschaue passiert es. Ein fieser Knall. Fiesfies. Köpfe mit voller Wucht aneinander. Autsch. Dann Zeitlupe: große Augen, der Schreck, sie schauen sich an und starten gleichzeitig mit dem Weinen. Ein Kind rechts, das andere links in den Arm, schnelle Kontrolle, ob alles heile…im Kopf einen Notfallplan umrissen, da ohne Auto allein…pusten, trösten, noch mehr pusten…alles wieder gut.

Jetzt sitzen sie zusammengekuschelt auf dem Sofa…und versinken in der Welt von Bullerbü, während ich schnell Schnittchen schmiere, Tee koche…

Alles gut.

 

 

Geschnippel September 20, 2010

Filed under: Alltag — wagnerwahn @ 8:19 am

Schon wieder ein WE vorbei…unglaublich, das Jahr rinnt dahin.

Da mir momentan die Lust zum Schreiben irgendwo abhanden gekommen ist, der Muskelkater mich plagt, die Wohnung wieder und wieder aufgeräumt werden möchte, halt nur Bildchen und Geschnippel…

Freitag…

-Kinder in die KiTa, auf zur Arbeit

-Kind2 abholen, heim und munteres Aufräumen

-Kampf mit Kind2, ab in die KiTa zu den Festlichkeiten (Segnung des Anbaus mit allerlei Stadt-und Bauoberhäuptern)

-Tränchen, als Kind1 die Eröffnungsrede hielt, später sang und tanzte vor all den Leuten HACH!

-Heim, Empfang von Frau Tempobohne

-es folgte ein langer schöner Abend 🙂

Samstag

-morgendliche Action und ein völlig entspannter Gast

-Kind1 zum Tanzauftritt begleitet, organisator.Chaos am Veranstaltungsort,

-Verabschiedung der Frau Tempobohne

-ein grandios tanzendes Kind1 munterte mich wieder auf (Mutterstolz hoch 3)

Sonntag

-Familientag

-nach Monaten wieder Sporttag (Himmel nochmal, welch blöde Idee!!!)

Und sonst halt alles beim Alten.

 

Marotte August 10, 2010

Filed under: Alltag — wagnerwahn @ 11:37 am

…seit dem Urlaub hat sich eine neue Marotte hier eingependelt.

Fragt man die Kinder, was sie auf ihr Brot oder Brötchen wollen, antworten sie beide (in 95% der Fälle) „Butter und Salz“, alternativ auch Kräutersalz.

Keine Wurst, kein Käse können sie im Moment umstimmen.

Von mir aus…

 

Traubengeschichten Februar 8, 2010

Filed under: Alltag,Kind2 — wagnerwahn @ 3:37 pm
Tags:

Darf man dem Kinde Weintrauben vorenthalten, sie ihm verwehren?
Allergie? Nein. Eher aus egoistischen Gründen.
Kind2 inhaliert die Trauben. Er schluckt sie am Stück hinunter. Wusch und weg. Wir erklären es ihm immer und immer wieder, machen vor. Er macht nach. Beim nächsten Träubchen alles wieder beim alten. Im ganzen geschluckt. Für ihn sind es scheinbar Rosinen…
Nun macht er das nicht nur mit 2-3 Trauben, nein, er ist hier unersättlich. Eine nach der anderen wandert in Rekordgeschwindigkeit in seinen Mund. Fließbandarbeit.
Irgendwann ist halt gut. Finden aber nur wir… Der Herr verzweifelt an uns störrischem Elternpaar und dankt es nach 12 Stunden mit einer prallen Windelladung.
Da sind sie ja wieder. Die Träubchen. Unverdaut, am Stück aber mit fiesestem fiesen Gestank. *örgs*

 

 

Schlaf Januar 29, 2010

Filed under: Alltag,ich,Kind1,Kind2 — wagnerwahn @ 3:11 pm

Ich erzähl Euch mal was…und zwar vom Schlafen.
Beide Kinder schlafen zusammen in einem Zimmer. Geht hier räumlich nicht anders.
Und sie machen das richtig gut. Im Grunde genommen.
Abends um 19:30 Uhr ist Schlafenszeit. Für beide. Und das paßt ganz wunderbar. Spätestens nach 15 min.sind sie eingeschlafen.
Doch in den letzten (14?) Tagen hat es sich so eingeschlichen, dass beide gegen 4Uhr wach sind. Durst und so. Einfach wach. Das zehrt. Und am Morgen wird die Nacht um spätestens 6:30Uhr für beendet erklärt. Grrr.
Gestern Abend wollte ich es nun wissen und ließ sie zusammen einschlafen (da wacht der eine über den anderen!) und wollte später Kind 1 zu mir ins Bett holen. Gute Idee, oder? Nur wer wacht direkt beim Betreten des Zimmers auf? Richtig, Kind2. Dieser galt zu überlisten, denn Sonderbehandlungen von Kind1 mag er so gar nicht.
Nach 30 min. lag Kind1 in meinem Bett, und Kind2 schlief wieder friedlich in seinem.
Wie war die NAcht?
Ha, beide durchgeschlafen. Kind1 erwachte um 7:30Uhr, Kind2 um 8:30Uhr. Alle gut gelaunt, und die Mama ausgeschlafen.
Fazit: weiter beobachten und eventuell ein 4.Zimmer herzaubern.