Wagnerwahn

Just another WordPress.com weblog

12 von 12 im November November 12, 2012

Filed under: Uncategorized — wagnerwahn @ 4:17 pm

Jeden Morgen, wenn ich von der Arbeit heimkomme, erfreu ich mich an meinem wunderschönen Türkranz…ein Herzensding. Von HIER

 

Nach dem Aufstehen. Obligatorisch. Kein trendy cooles Maschinchen, aber für mich alleinigen Kaffeetrinker mehr als ausreichend.

 

Das Tageskind ist abgeholt, der Sohn im Nachmittagskindergarten und die Tochter und ich stöbern bißchen hier und da…

 

Gegen die aufkommende Langeweile muß ein schnelles Bastelobjekt her…ein 3D Stern…warum nicht…

 

Schneller Blick in die gelieferte Ebaykiste…Weihnachtsgeschenkgedöns…*Vorfreude*

 

Zeit für Obstsalat.Hautbedingt wohl aber erst morgen…

Pinterest….Böseböse…

Aber nach einigen kritischen Blicken und diversen versuchen sind wir beide zufrieden und haben eine neue schultaugliche Frisur gefunden…

 

Spielzeugempfehlung, weil ich permanent drüber stolpere…eine Parkgarage. Bekam der Sohn vor Jahren geschenkt. Gebraucht und lebt immer noch. Alle paar Monate wird sie verpackt und landet im Keller…rotierendes System, das sich hier bewährt.

 

Ich stolpere weiter, Wäsche. Schnell den Raum verlassen.Diese Mistteile scheinen immer voll zu sein. Heute Abend dann…oder so…

 

Blick nach draussen. Beide Kinder verschwunden. Gigantische Ruhe, die genutzt werden muß.

 

Ab in die Wanne. Mitten am Tag. Aber letzte Nacht hab ich zuviel und zu schwer gehoben. Verhoben. Es zwickt und zwackt…Entspannung! Schnell.

und ihr so?
Mehr 12 von 12 im November findet ihr HIER gebündelt…

 

Radwende November 11, 2012

Filed under: Uncategorized — wagnerwahn @ 5:23 pm

Sie kann es. Juhu

 

Die Sache mit dem Sport September 30, 2012

Filed under: Uncategorized — wagnerwahn @ 6:56 pm

…ich hab echt lang hin-und her überlegt, ob ich hierzu überhaupt bloggen soll/will… Keine Ahnung. Aber es drückt. Es nervt. Fasse ich es also mal kurz zusammen…

Seit ich zum Sportelprogramm kleine geschützte Artikel verfasse, trudeln auf allen möglichen Kanälen Kommentare ein… sei es via Twitter, oder hier im Blog. Nette, die mich anspornen oder motivieren. Aber auch weniger nette, die mich in meinem Minibloguniversum doch etwas erschreckt haben.

Da ist die Rede von „was bitte lebst Du Deinen Kindern vor?“, dem falschen Selbstbild, Modelwahn, Verantwortungslosigkeit…

Bitte?

Ja, was lebe ich meinen Kindern denn vor? Wieso mach ich´s? Was will ich damit erreichen?

Nein, ich möchte mich nicht in einen Hungerhaken verwandeln, sondern einfach und ergreifend alles ein wenig straffen, fitter werden, beweglicher und ja, auch das ein oder andere Kilo hier und da reduzieren. JaJaJa. Ob nötig oder nicht möge man doch bitte mir überlassen. Viele gut gemeinte „haste doch gar nicht nötig“ schmeicheln zwar aber ändern doch nix am kneifendem Hosenbund von der Lieblingsjeans. Dem einen ist es wurscht, mir aber nicht.

Ich habe die 30 überschritten und muß bestätigen, was ich davor nur müde belächelt und als Ammenmärchen abtat. Mit 30 ändert sich so einiges. Auch der Stoffwechsel. Früher mußte ich nur ne Woche bißchen auf die Ernährung achten, schon war wieder alles im Lot, das kneifende Hosenkilo weg. Früher hatte ich aber auch keine 2 Kinder zur Welt gebracht, war in der Ausbildung, oder Vollzeit im Nachtdienst. Das heißt: viel Lauferei, viel Fahrradgefahre, viele Party-und Disconächte. Fatburner. Heute bewege ich mich mit Sicherheit auch nicht wenig, aber doch in einem anderen Tempo, einem anderen Ausmaß.

Und was lebe ich nun meinen Kindern vor? Ich denke, nix negatives. Sie haben keine Mama, die von einer Diät zur nächsten huscht, sondern eine, die normal und gesund kocht. Süßes und saures vertilgt, viel backt und Essen liebt. Aber eben auch eine, die sich bewegt. Nicht nur der Optik wegen, sondern auch, um mit ihnen mithalten zu können. Ich möchte so fit sein und mir die Möglichkeiten erhalten, mit den Kindern gemeinsam aktiv zu sein. Nicht nur radeln über nett angelegte Radwege, sondern auch klettern oder was weiß ich. Und ja, noch sind sie klein, da ist das alles noch nicht wirklich ein Problem, aber hey, die wachsen so schnell , wenn ich jetzt nicht loslege, bin ich eingerostet.

Nochmal: das sind meine Wünsche und Bedürfnisse. Jedem das seine, ohne Wertung meinerseits.  

Den einen Artikel letztens habe ich nicht verpasswortet, damit all die, die gern rein-und mitlesen möchten sehen, dass sie wirklich nix spannendes verpassen. Es ist für mich lediglich die Möglichkeit, alles zu dokumentieren. Dranzubleiben und mich mit anderen Gleichgesinnten auszutauschen. Punkt. Und warum dann verpasswortet? Tja, einfach weil ich es so will.

Und nochwas: ich kann sehr wohl mit kritischen Kommentaren umgehen, sie auch so stehenlassen. Es kommt allerdings immer auf die Art und Weise an. Anonym verfasste Antworten gehen mir gegen den Strich. Mein Blog. Mag ich nicht.

 

Sonntags

Filed under: Uncategorized — wagnerwahn @ 5:12 pm

…herrlichster Sonnenschein, milde Temperaturen. Raus! Wir wollten den Walnussbaum mit den Gigantonüssen suchen, und die Kinder führten uns durch ein altes Maisfeld, über Felder zu ihrem Geheimversteck. Dem Walnussbaum. Und tatsächlich trug er die Bomber…

image

 

auf dem Boden lagen allerdings sowenige, dass die Tochter es dem Gatten gleichtat und hochkletterte…zum Schütteln 😉

image

 

Und hier nochmal im Direktvergleich…die Standardnuss vom Baum nebenan und eine abgeschüttelte Gigantin!

image

Im Anschluß fuhren wir ein paar wenige Kilometer an die Mosel… Relaxen am Stattstrand. Manmanman. geht es uns gut.

 

weggepennt September 27, 2012

Filed under: Uncategorized — wagnerwahn @ 2:22 pm

Donnerstag Nachmittag. Herbst. Wind, Regen, ungemütlich draussen.

Kind2 langweilt sich, obwohl bis vor 1 min noch Action war. Er quengelt und nölt und motzt. Volles Programm… ich sitze noch an einer Mail, sage ihm, dass ich gleich für ihn da bin…

Er nickt. Setzt sich an den Tisch zu mir und legt seinen Kopf gelangweilt nieder.

Ich beende meine Mail…und? Er ist weg. Einfach eingepennt. Innerhalb von null komma nix.

Ist er nicht zum Knutschen süß…so wenn er tief und fest schläft?

 

 

Wahhhhh September 26, 2012

Filed under: Uncategorized — wagnerwahn @ 12:34 pm

Später Vormittag. Ich packe dicke Klamottenpakete. Zwischendurch immer ein Blick auf´s Handy…Uhrzeit und Adressen abchecken. Alles gut.

Ein Teil der Pakete schon mal runter ins Auto, ne Tasse Kaffee bereiten, nippen, weiterpacken.

Geschafft.

Wo ist das Handy??? Panikanflug. Kann es nicht finden. Durchforste die Wohnung und hoffe, es nicht verpackt zu haben. Anrufen? Schlechte Option, da auf lautlos gestellt.

Ha, im Kinderzimmer gefunden… (fragt nicht). Erleichterung.

Wo ist der Kaffee? Die Tasse ist weg.

Wirste bekloppt.

So schlimm war es doch zu Stillzeiten nicht.

 

Tag 6: Kenpo X #p90x September 25, 2012

Filed under: Uncategorized — wagnerwahn @ 1:29 pm

…hust… Tag6…die sind gut. Aber ich bezeichne ihn einfach mal als 6.Trainingstag.

KenpoX. Kens Po? Hä? Mit null Ahnung von nix und keinerlei Erwartungen startete ich ins Training. Cardioeinheit. Och ja. Mit Kampfsportelementen.

Bereits das Aufwärmen/Dehnen war ein Kraftakt und schmerzte, ziepte dezent. Boah. Das kann ich ja leiden.

Kenpo ansich war schweißtreibend, wie man es nach einer Cardioeinheit erwartet… ich brauchte statt 60 min gute 90. Warum? Weil ich massive Probleme bei der Koordination von verschiedenen Körperteilen habe. Ehrlich. Wenn die Arme dies tun, die Beine aber das, und dann noch einmal nach links, später nach rechts… ja dann bin ich so ziemlich aufgeschmissen und übe und wiederhole die einzelnen Übungen, bis auch ich es raushabe. Man ey.

Das war aber auch schon das einzig negative für mich.

Heute, am Tag danach kein Muskelkater. Leises Juhu!