Wagnerwahn

Just another WordPress.com weblog

Wutanfälle Oktober 13, 2009

Filed under: Uncategorized — wagnerwahn @ 7:06 am

Der Zwerg ist ein süßer kleiner Wicht, der immer so vor sich hin wurschtelt. Aber auch ganz anders kann.
Vor einiger Zeit reichte ihm das Wörtchen „nein“ um ganz arg zu nölen. Verständlich aber trotzdem nervig. Das ist zum Glück soweit ausgestanden.

Nur hin und wieder steigerte sich das Nölen und Meckern…heraus kam ein richtiger, waschechter Wutanfall. Das zehrt und fordert noch mehr, aber auch damit kann ich umgehen.
In der Regel will er in solch einem Moment keinerlei Körperkontakt. Er windet sich auf dem Boden und schreit was das Zeug hält. Nähert man sich ihm, schlägt, kratzt oder beißt er. Nicht schön, aber dem kann man ja entgehen. Es fällt ihm immer recht schwer, da wieder alleine rauszukommen, den Anfall zu beenden. Nähe, beruhigende Worte wirken eher anstachelnd… Von daher bin ich anwesend, aber auf Abstand. Ich laß ihn toben, und versuche ihn nicht zu beachten, aber auch nicht aus den Augen zu lassen… Das hilft oft. Aber nicht immer. Mittel der Wahl ist dann ein lautes Wort, an ihn gerichtet. „Jetzt reicht es aber!“und eine feste Umarmung. Das bringt ihn aus dem Konzept, er schluchzt nochmals auf und läßt sich dann erschöpft fallen.

Überstanden. Kuscheln zum Runterkommen, weitermachen, wie vor dem Anfall.

Aber heute, gerade eben, da hatte ich einen 15 min.Zwergen-Anfall. Er schrie, wie am Spieß trifft es wohl am besten. Ununterbrochen. Er wand sich, er schlug mit dem Kopf auf den Boden, gegen den Schrank. Nicht feste, aber doch arg. Jeder Versuch der Fixierung scheiterte. Dieser kleine Zwerg, keine 2 Jahre alt, machte es mir unmöglich, ihn festzuhalten. Auch lautes Einreden, kuscheln, alles war vergebens. Nach 15 min.ließ seine Kraft nach, und ich schnappte ihn mir. Schnuller rein, Raumwechsel. Zack vorbei. Als hätte man einen Schalter umgelegt.
Beängstigend.

Jetzt ist er wieder der alte. Spielt mit seinen Autos, und kuschelt den Teddy.

Advertisements
 

One Response to “Wutanfälle”

  1. sinja80 Says:

    Ich bin auch immer wieder erstaunt wie viel Kraft die kleinen Kerle habe und das in dem Alter. Gut zureden hilft bei uns auch nicht, er steigert sich dann auch nur noch mehr rein und richtige Wutanfälle hatte er auch schon so oft. Eigentlich genauso, wie du es beschrieben hast 😉 Ich lass ihn auch einfach toben und schimpfen, bis er halbwegs runtergekommen ist und sich von mir beruhigen lässt. Ich liebe diese Mama-Blogs auch deswegen so sehr, weil mir viele Geschichte so bekannt vorkommen und ich mich nicht alleine damit fühle.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s